Reise auf eigene Faust
Video enthüllt fünf fatale Fehler, die die allermeisten Reisenden machen.

 

 

Ein eigenes Moped ist in China günstig und bietet Flexibilität

 

Mopeds und Roller bis zu 50 ccm darf in China jeder ohne einen Führerschein zu haben fahren. Sie gelten bei den chinesischen
Verkehrsregeln als Fahrrad. Vor allem wenn du in China lebst, lohnt es sich dir ein Moped anzuschaffen, denn es bietet Flexibilität.

 

Wir haben uns während unseren zwei China Aufenthalten jeweils ein Moped zugelegt:

 

1. Zustand: neu, Geschwindigkeit: 70 - 80 km/h, Preis: 1700¥ in Guangzhou im Süden

 

2. Zustand: gebraucht,Moped in China (gebraucht)

Geschwindigkeit: 50 - 60 km/h, Preis: 700¥ in Qingdao an der Ostküste.

Es gab auch ein Moped für 400¥ im Angebot. Für den Preis fuhr es sogar recht klasse.

 

Das Fahren macht sehr viel Spaß und die Polizisten haben uns ab und zu mal zugewunken. Ich glaube sie waren mindestens so erfreut wie wir, als wir festgestellt haben, dass es wirklich legal ist..

 

Die Reparaturkosten und die Fortbewegungskosten sind sehr niedrig. 

 

Wenn es ein Risiko gibt, dann Vorsicht! Beim chinesischen Führerschein gibt es keinen praktischen Teil. Das heißt, dass die 17 Jährigen das Fahren mit den Eltern lernen. Ungünstig ist nur, dass diese den Fahranfängern keinen Schulterblick beibringen und meistens ohne zu schauen abbiegen.. Eine funktionierende Hupe ist somit das Wichtigste, wenn du dir ein Moped kaufst.

 

 

Wo du ein Moped finden kannst..

 

In China gibt es kein wirkliches Stadtzentrum wie in westlichen Städten, sondern eher mehrere "Stadtkerne". Mopedfachgeschäfte liegen meist an Straßen am Rand eines solchen "Stadtkerns", während du gebrauchte Mopeds und Roller in einigen Werkstätten in den ärmeren chinesischen Stadtvierteln kaufen kannst.

 

Traue dich ruhig an mehreren Plätzen zu fragen. Wenn du einen chinesischen Freund hast, dann nimm dir diesen einfach als Hilfe mit.  

 

In manchen Städten ist es auch möglich Elektromopeds auszuleihen.

Wir haben einen Elektroroller in Beihai (im Süden) für eine Woche zum niedrigen Preis von 120¥ ausgeliehen.

 

 

Zum chinesischen Verkehr gibt's übrigens auch meinen Bericht: "Wenn es in China Punkte für falsch parken gäbe,.."

 

Und wenn du mehr zum speziellen chinesischen Lebensstil und der Kultur erfahren möchtest: Das tolle "Kulturschock China und Taiwan" Büchlein ist optimal für deinen China-Aufenthalt.

Dieser #ReiseInsiderTipp kommt von:
Kilian
Autor: Kilian
Sei dabei und teile deine Reiseerlebnisse durch deine persönlichen #ReiseInsiderTipps. Jetzt unten oder rechts auf "Tipp schreiben" klicken und zur Gruppe der Reisefans gehören ;)

Bitte empfehle es an deine Freunde im sozialen Netzwerk. Herzlichen Dank ;)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Schreibe jetzt deinen persönlichen #ReiseInsiderTipp und gehöre zur Gruppe der Reiseenthusiasten, die anderen Reisenden eine große Freude bereiten;)

Hier erfahren wie's geht und dann los schreiben